Navigation Menu+

Wichskumpel

Gepostet in Gays

Wichskumpel

Jeder Kerl kennt es doch. Ein harter Tag, ein entspanntes Wochenende auf der Couch oder einfach beim Abhängen in der Sonne: Irgendwann kreisen die Gedanken doch wieder darum, ganz locker zu wichsen. Warum auch nicht? Es macht locker, lässt Druck ab und wenn die Sahne kommt, fühlen wir uns einfach gut. Mit einem gepflegten Porno dazu oder einfach nur durch Kraft der eigenen Fantasie bringt jeder Typ seinen Schwanz auf Vordermann. Das Einzige was das Wichsen noch geiler macht, ist ein cooler Wichskumpel. Ein Kumpel, der mit einem kühlen Bier auf der Matte steht und kein Problem hat sein Rohr im selben Moment zu entladen. Ehrlicherweise bin ich genau der Typ, den man sich zum Kumpelwichsen wünscht. Ich steh auf Schwänze, ich geh ab, wenn sich ein muskulöser Typ am Sack spielt und spritze ab, wenn sich mein Wichsbuddy den Saft auf die schwitzende Brust spritzt.

09005 – 00 52 52 53
€ 1,99 / Min. Festn. Mobil. max. € 2,99 / Min.
0930 - 60 20 61 61
€ 2,17 / Min aus Österreich

So kann Kumpelwichsen am Telefon ablaufen

WichskumpelErst vor kurzem hatte mich ein guter Freund angerufen, ob ich ihm Zuhause nicht beim Malern helfen könnte. Ein heißer Bi-Typ, der gerne zeigt was er hat. Seine Freundin war über das Wochenende verreist und wir machten uns an die Arbeit. Nachdem wir die Hälfte erledigt hatten, gönnten wir uns eine Pause mit einem guten Bier und Männergesprächen. Autos, Fitnessstudio und die letzten Sexabenteuer, die wir erlebt hatten. Er berichtete mit von einem Kerl aus dem Gym, den er beim Wichsen beobachtet hatte in der Umkleide. Keine Frage, dass sich unsere Schwänze bereits in der engen Hose aufbauten. Als guter Wichskumpel machte ich den Anfang und holte meine 19 Zentimeter aus der Malerhose. Mein Buddy folgte direkt und ließ die Hose fallen. Sein Kolben beulte die Shorts ordentlich aus. Doch auch die flog direkt in die Ecke und das Kumpelwichsen ging los. Unsere Blicke trafen sich, während wir unsere Säcke bearbeiteten. Mein pralles Rohr brauchte nicht lange und ich sahnte meinen Body voll. So aufgegeilt, wie mein Wichskumpel war, bot ich ihm an, dass er sich auch mir entladen könnte, was er im vollen Maße auch tat. Man arbeitet nie so entspannt weiter als nach einer Runde Kumpelwichsen.